Hinweis zur Matrix-Rhythmus-Therapie

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.

»Seit 2008 biete ich die Matrix-Rhythmus-Therapie an – alle Klienten sind begeistert«

Kontakt

Lydia Hofmann
Sporttherapeutin, Staatlich geprüfte Sportlehrerin

LieMaFit am Starnberger See
Buchhofstrasse 1a
82319 Starnberg

Telefon +49 8151 4449709
Fax +49 8151 9596743
E-Mail info@liemafit.de
Web www.liemafit.de

»Seit 2008 biete ich die Matrix-Rhythmus-Therapie an – alle Klienten sind begeistert«

Über Lydia Hofmann

Lydia Hofmann ist eine Personal-Trainerin, die fokussiert das Beste aus einem herauskitzelt. Dazu gibt es Spaß und Abwechslung. Dabei steigt nicht nur der Fitness-Level, sie wird auch zur Freundin. Das liegt an ihrer offenen und zugewandten Art. Ganz besonders kann Lydia Hofmann auch die Menschen motivieren, für welche Sport zunächst ein Fremdwort ist. Denn sie übertreibt nicht, sie holt jeden Einzelnen auf seinem Level ab, um ihn dann langsam und sicher fit zu machen.

Viele Geräte braucht Lydia Hofmann dafür nicht. Ihr Personal-Training-Studio in Percha/Starnberg ist luftig und wohnlich. Vier Räume hat Lydia Hofmann – einen für Power Plate, einen für TRX(Schlingentraining) und Gymnastik, einen für Liema und einen für die Matrix-Rhythmus-Therapie.

Rückenschmerzen bei jung und alt

„Mein Beruf ist meine Berufung“, sagt Lydia Hofmann und nachdem man bei ihr eine kostenlose Trainingsstunde absolviert hat, unterschreibt man das sofort. Angefangen hat sie 1980 als staatlich geprüfte Sportlehrerin (TU München) im freien Beruf. Mehrere Stationen als freie Mitarbeiterin, dann als Leiterin in Fitness-Studios hat sie früh das Augenmerk auf Rückenschule und Aerobic gelegt. Dazu auch – für eine Frau – ungewöhnlichere Zusatzausbildungen erworben. „Ja, ich habe auch eine Ausbildung im Kraftsport gemacht, bei dem Bayerischen Gewichtheberverband“, erzählt Lydia Hofmann.

Das Power Plate mag Lydia Hofmann deshalb so gern, weil sie hier mit jedem Menschen, ob jung oder alt, und egal in welchem Fitness-Level, so trainieren kann, dass ein stetiger Aufbau erfolgt. So ist es auch mit dem Ganzkörpertraining TRX. „Hier wird mit dem eigenen Körpergewicht als Trainingswiderstand gearbeitet. Außer im Sport werden TRX seit 2001 und Power Plate auch zur physiotherapeutischen Behandlung von Rückenschmerzen eingesetzt.“

Lydia Hofmann kombiniert die MaRhyThe mit Liema

Ein regelrechter Boom in ihrem Studio ist die Matrix-Rhythmus-Therapie. „Seit 2008 bin ich in der Matrix-Rhythmus-Therapie ausgebildet“, sagt Lydia Hofmann. „Auf einer Gesundheitsmesse habe ich Dr. Ulrich Randoll getroffen, absolvierte die Ausbildung und habe mir das Matrixmobil dann auch gleich zugelegt. Eigentlich ist jedes Problem, das man körperlich hat, ein muskuläres Problem. Deshalb funktioniert die Matrix-Rhythmus-Therapie so gut. Das Gewebe – also Muskeln, Haut, Sehnen – werden wieder durchlässig und geschmeidig und nehmen so an den Gesundungsvorgängen des Körpers wieder teil.“

Die Liema-Anwendung ist ein weiteres Zusatzangebot bei Lydia Hofmann, das sehr gern auch oft mit der Matrix-Rhythmus-Therapie kombiniert wird. „Das ist ein sehr angenehmes Verfahren, das auf einer Kombination von Ultraschall und Elektrostimulation basiert und ist die optimale Ergänzung zu sportlicher Betätigung, um natürlich in Form zu bleiben. Vernachlässigte Muskelpartien werden gestärkt. Gute Erfolge erzielt man bei Reiterhosen, Cellulite, Schwangerschaftsstreifen, Facelifting und Bruststraffung. Zusammen mit der Matrix-Rhythmus-Therapie ist es in meinen Augen das Beste für die Ganzkörper-Lymphdrainage.“

Zusätzlich bietet Lydia Hofmann in kleinen Gruppen im Studio und mit größerer Teilnehmerzahl über die VHS Geretsried Kreislauftraining und Wirbelsäulengymnastik an. „11 Kurse gebe ich insgesamt, sagt sie und lacht. „Und ich mache immer mit.“

Praxis-Schwerpunkte

Profi-Sportler, Amateur- Sportler, Sport-Anfänger, Effektives Ganzkörpertraining, Personaltraining, Aufbau der Rückenmuskulatur, Prävention Rückenbeschwerden, Verbesserung der Beweglichkeit und Koordination, Erhöhung der Knochendichte, Gewichtsreduzierung, Straffung von Haut- und Bindegewebe, Cellulitis Verringerung, Steigerung der Durchblutung, Lockerung der Rückenmuskulatur, Vorbeugung von Rückenschmerzen, Tiefenvibrationsmassage, Prävention bei Kopf- und Gelenkschmerzen, Gliederschmerzen, Schulterschmerzen, Hüftschmerzen, Knieschmerzen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Muskelverhärtungen, Muskelverletzungen, Sehnenprobleme, Ödeme, Narben, Wundheilungsstörungen, Ganzkörperlymphdrainagen, Umfangreduzierung, Straffung des Gewebes, Anregung von Durchblutung und Lymphfluss, Stärkung der Muskulatur, Straffung des Bindegewebes, Anti-Aging, Prävention

Eingesetzte Module: Personal Training, Power Plate, Matrix-Rhythmus-Therapie, Liema, TRX-Training, Gymnastik, Kreislauftraining, Wirbelsäulengymnastik, (Gruppentraining)

Patienten-Stimmen

„Anfang Dezember 2018 brach ich mir bei einem Sturz den linken Oberschenkel (distrale Femurschaftfraktur), osteosynthetisch versorgt mit Platte und Nägeln. Nach sechs Wochen Ruhigstellung und drei Wochen Reha mit Teilbelastung wurde im Mai 2019 und erneut im Juli 2019 bei der Röntgenkontrolle/CT ein deutlich verzögertes Knochenwachstum festgestellt, was auch die ständigen Belastungsschmerzen erklärte.

Nach Beginn der 2-wöchentlichen Matrix-Rhythmus-Therapie Behandlungen konnte im Oktober durch erneute CT-Kontrolle eine deutliche Konsolidierung dargestellt werden, gleichzeitig nahm der Belastungsschmerz klar ab, und ist mir, Januar 2020, ganz vergangen.“

A. R.

„Mir geht es wie so vielen Andern auch in Zeiten von Corona: Man arbeitet von Zuhause. Super eigentlich! Keine lange Arbeitswege, keine kuschligen Bahn- oder Busplätze. Wäre da nicht nur der Esstisch als Arbeitsplatz. Da sitzt man buckelig, fläzt am Stuhl und dann blendet einen auch noch die Sonne. Das Ergebnis nach monatelangem Home Office: nichts als Schmerzen!

Was tun? >>> Matrix Rhythmus Therapie – soll ja helfen, auch bei Pferden.

Nach der ersten Anwendung waren meine Verspannungen im Nacken weg. Nach dem zweiten Mal die vornübergebeugte Haltung verschwunden und nach dem dritten Mal hatte ich plötzlich ungeahnte Bewegungsfreiheit in den Schultern und den Armen. Großartig!

Ich fühle mich wie eine Gummipuppe, alles beweglich! Nun kann ich sogar bei allen Sportübungen, bei denen ich früher ein wirklich trauriges Bild abgegeben habe, glänzen.“

Frau B. H. (Bärbel Hollwich), 30.09.2020