Hinweis zur Matrix-Rhythmus-Therapie

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.

»Wir haben mit der MaRhyThe sehr gute Erfahrungen gemacht und können sie bestens weiterempfehlen«

Kontakt

Thomas Rogall
Physiotherapeut und med. Masseur

Fuß-Schule München
Tegernseer Landstr. 37a
81541 München

Telefon 089 62 06 09 06
E-Mail info@fussschule.com
Web www.fussschule.com

»Wir haben mit der MaRhyThe sehr gute Erfahrungen gemacht und können sie bestens weiterempfehlen«

Über Thomas Rogall

Thomas Rogall ist Leiter der Fuß-Schule München, die er 2006 gegründet hat. Geschäftsführerin ist Brigitte Ullherr. Die Fuß-Schule beschäftigt ein Team festangestellter Physiotherapeuten, die alle Beschwerden um den Fuß behandeln. Eine freiberuflich tätige Heilpraktikerin und Bewegungstherapeutin betreut Kinder und Jugendliche. Thomas Rogall ist staatlich anerkannter Physiotherapeut und Masseur/Medizinischer Bademeister. Selbständig tätig ist er seit 1992. Als wichtigste Zusatzausbildungen nennt er Spiraldynamik, Körperarbeit nach Feldenkrais, Lymphdrainage, Chirogymnastik, Yoga, Shiatsu und die Matrix-Rhythmus-Therapie nach Dr. Randoll. Dabei hat er sich immer gefragt, wie er die verschiedenen Erkenntnisse, in eine verständliche Sprache und in einfache Übungen übersetzen kann. Zudem hat er schon früh selbst sein Wissen an andere Therapeuten und an Patienten weitergegeben. Ob als Referent und Lehrer „Medizinisches Grundwissen“ und „Bewegte Anatomie“ am Europäischen Shiatsu Institut oder am CITA, Centrum für Integrale Tanz- und Ausdruckstherapie, oder als Lehrer in der VHS Buchenried zu „Yoga und die Kunst des Gehens“.

Thomas Rogall, Experte und Fachbuchautor

Seine Wahrnehmung und sein Bewusstsein für unsere Füße, seine Suche nach der Essenz, dem A und O des eigenen Gangs ist er dabei immer auf der Spur geblieben. Diese Suche treibt ihn immer noch an. Der Fuß ist unsere Basis – das stimmt. Doch Thomas Rogall schaut immer auch nach oben, denn der Fuß ist der Spiegel der gesamten Körperkoordination. Thomas Rogall bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Ihm geht es um Selbstwahrnehmung und die Achtsamkeit für den eigenen Gang, das heisst um eine positive Veränderung des eigenen Gangbildes zu erwirken und wieder Leichtigkeit im Gehen zu gewinnen.

In der Fuß-Schule bekommt man nicht nur therapeutische Hilfe für alle Befunderhebungen des Fußes, vielmehr erhält man auch eine fundierte Schuhberatung und kann das Wissen dann in Kursen rund um die „Kunst des Gehens“ erlernen.

Thoma Rogall hat mehrere Bücher zum Thema geschrieben, die im Nymphenburger Verlag erschienen sind.

Fachartikel aus der Praxis

Rhythmus und Schwingung – Grundfunktionen der Zelle und des Gehens

Weitere interessante Artikel finden Sie auf dem Blog der Fuß-Schule München

Praxis-Schwerpunkte

Füße, Fußbänder, Fußsehnen, Fußgelenke, Plattfüße, Knickfüße, Senkfüße, Hohlfüße, Spreizfüße, Hallux Valgus, Kinderfüße, Vorfuß-Beschwerden, Achilles-Beschwerden, chronische Überlastung der Füße, chronische Fehlbelastung der Füße, Erwerbung von Gangsicherheit, Muskelverspannungen, Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Knieprobleme, Faszienverklebungen, Muskelschmerzen, Schwellungen, Schuhberatung, Metatarsalgie, Ermüdungsbrüche, Morton Neurom, Nervenschwellungen, Plantarnerven-Beschwerden, Mittelfußschmerzen, Verhärtungen des Bindegewebes, Krallenzehen, Hammerzehen, Beschwerden der Großzehengrundgelenke, Arthrose, Hallux ridigus

Behandlungsmethoden:
Das Konzept der Fuß-Schule München „Die Kunst des Gehens“ – Gehen lernen, unter professioneller Anleitung mit feinmotorischen Übungen für den Fuß; bewusste Weiterentwicklung und Erlernen von alltäglichen Haltungen und Bewegungen. Die Fuß-Schule bietet dazu auch Übungskurse an: Der Einführungskurs „Schritt für Schritt zu gesunden Füßen“, weiterführende Kurse „Hallux valgus – Die besten Übungen zur Selbsthilfe“, „Ein gesundes Knie“, „Ein gesundes Hüftgelenk“, und die Trainingsgruppe „Die Kunst des Gehens“
Elastisches Taping – und die Erlernung von Tape-Techniken zur Entlastung von Fußbeschwerden und Schmerzen z.B. bei Hallux Valgus
Spiraldynamik – ein Bewegungs- und Therapiekonzept zur nachhaltigen Vermittlung, Erlebbar – und Erfahrbarmachung von Bewegung; eine Gebrauchsanweisung für den Körper
Yoga – Hatha-Yoga in Verbindung mit der indischen Ayurveda-Lehre zur Verbesserung von Koordination und Wahrnehmung
Matrix-Rhythmus-Therapie nach Dr. Randoll zur Lösung von Muskelverspannungen und Stauungen
Reflektorische Atemtherapie nach Dr. Schmitt zur Verbesserung der Atmung und der Beweglichkeit
Lymphdrainage, manuelle Therapie, Bindegewebsmassage, Heiße Rolle, Kältetherapie