Hinweis zur Matrix-Rhythmus-Therapie

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.

»Die Matrix-Rhythmus-Therapie unterstützt den natürlichen Funken zur Bewegungsfreude«

Kontakt

Medea Ludwig
Staatlich Geprüfte Gymnastiklehrerin, Spiraldynamik® Fachkraft Level Advanced

beWEGt Bewegungspädagogische Akademie
Im Lückenrod 10
34128 Kassel

Telefon 0561 921 980 97
E-Mail ml@bewegt-akademie.de
Web www.bewegt-akademie.de

»Die Matrix-Rhythmus-Therapie unterstützt den natürlichen Funken zur Bewegungsfreude«

Über Medea Ludwig

Seit 2009 unterrichtet Medea Ludwig Bewegung mit Spiraldynamik® als roten Faden im Rahmen von beWEGt Bewegungspädagogische Akademie. Beispielsweise für die Spiraldynamik Akademie in Zürich, dem DgymB (Berufsverband für Bewegungsfachkräfte), dem Forum Gesunder Rücken und anderen Organisationen und zwar deutschlandweit, sowie in der Schweiz.

Sie arbeitet in Einzelstunden mit Menschen, die aus Bewegungseinschränkungen wieder vermehrt Bewegungsfreude finden. Sowie mit Sportlern, die ihre Bewegungskoordination verbessern wollen. Weiterhin gibt sie Gruppenkurse und Weiterbildungen in Spiraldynamik®.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie, setzt sie seit 2016 ein. Als „verlebendigend“ erlebt sie die Anwendung in der Bewegungsarbeit. Gezielt bei Bewegungseinschränkungen kann zum Beispiel verfestigtes Körpergewebe, mit der Matrix-Rhythmus-Therapie in Bewegung gebracht und so besser in eine natürliche Bewegungskoordination integriert werden. Sie erlebt sie als eine sinnvolle Ergänzung zur Spiraldynamik®.

Erlernen und Verbessern der Körperwahrnehmung

„Die Matrix-Rhythmus-Therapie unterstützt den natürlichen Funken zur Bewegungsfreude“, sagt Medea Ludwig, der es vor allem auch darum geht, ihre Klienten mit Hilfe von erlernen oder verbessern der Körperwahrnehmung zu mehr Selbstkompetenz zu führen: „Es ist bemerkenswert, das viele Menschen eher wissen, was und wodurch etwas an ihrem Auto oder Computer nicht stimmt, als an ihrem eigenen Körper“.

Medea Ludwig erlebte am eigenen Leib sowie mit vielen anderen Klienten, wie wundervoll das Entwicklungspotenzial eines jeden einzelnen Menschen ist. Die Arbeit daran ist eine körperliche, die Wirkung eine weitreichendere. Sie ist diplomierte Agraringenieurin und hat im Öko-Landbau viel und sehr gerne körperlich gearbeitet. Die Stahlkappen-Schuhe, die sie dabei trug, bedeuten für die Füße wenig Bewegung und Muskeltraining. Kombiniert mit ihrem Hobby – dem Folklore-Tanz – bei dem man viel auf dem Vorfuß tanzt und die Fußmuskeln stark fordert, bekam sie Knie- und Fußprobleme.

Zunächst lernte sie die Alexander Technik kennen und lernte durch sie ein Gespür für den eigenen Körper: „Ich war fasziniert wie viel ich von mir wahrnehmen und dadurch gestalten kann.“ Begeistert von den Büchern von Dore Jacobs , machte Medea Ludwig in Essen die Ausbildung in der dortigen Schule zur staatl. gepr. Gymnastiklehrerin. Während der Ausbildung gelang es ihr für ihre Schule einen Spiraldynamik® Basic Lehrgang zu organisieren. Seitdem ist sie kontinuierlich mit der Spiraldynamik® verbunden. Sie befindet sich in Ausbildung zur Spiraldynamik® Dozentin.

Medea Ludwig hat kein Auto und transportiert auch das Matrixmobil am liebsten mit dem Fahrrad, wenn ein Einsatz außerhalb ihrer Räumlichkeiten ansteht. Sie ist gern in der Natur, beschäftigt sich mit Pflanzen und Kräutern und meditiert. „Holz sägen und sammeln im Wald, dann das Holz über den Waldboden ziehen und es später hacken – besseres Faszientraining gibt es nicht“, sagt sie und lacht.

Praxis-Schwerpunkte

Einzelstunden, Gruppenstunden, Tageskurse, Fortbildungskurse für Therapeuten, Spiraldynamik, Matrix-Rhythmus-Therapie, Dore-Jacobs-Lehre
Bewegungsqualität im Alltag, Verbesserung der Bewegungskoordination, Verbesserung der Körperwahrnehmung, Entfaltung des natürlichen Bewegungsprogramms, Verbesserung der Präsenz, Verbesserung der Vitalität, Verbesserung im Bewegungs-Timing, Verbesserung der Reaktionsfähigkeit, Fußtraining, Rückenschule, Haltungs- und Bewegungsanalyse, Bewegungsfreude entfalten, medizinische Trainingstherapie, Spiraldynamik® Basic Lehrgänge, KddR (Kooperation der deutschen Rückenschulen) – Kurse für Therapeuten bei Rückenschul-Lizenzen