Hinweis zur Matrix-Rhythmus-Therapie

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.

»Wir sehen die Matrix-Rhythmus-Therapie als Mosaiksteinchen. Sie ist die Basistherapie«

Kontakt

Frank Reichert
Sporttherapeut

Pavillon Vellberg Therapiezentrum für aktive Gesundheit
In den Sportanlagen 2
74541 Vellberg

Telefon 07907 2965
E-Mail info@pavillion-vellberg.de
Web www.pavillon-vellberg.de

»Wir sehen die Matrix-Rhythmus-Therapie als Mosaiksteinchen. Sie ist die Basistherapie«

Über Frank Reichert

Ursprünglich kam Frank Reichert zur Matrix-Rhythmus-Therapie über sein Pferd. „Unser Pferd hatte Schmerzen und Schonhaltungen. Doch wir wussten die Ursache nicht. Organisch war zunächst nichts feststellbar. Als letzten Versuch wurde es nochmal in einer Klinik untersucht und da kam die Diagnose Verkalkungen an den Wirbelkörpern. Dabei war schon die erste Behandlung mit der Matrix-Rhythmus-Therapie ein Erfolg. Seitdem wurde unser Pferd von Mal zu Mal wieder locker und hatte keine Beschwerden mehr.“

Danach behandelte Frank Reichert erst mal andere Pferde, denn er ist mit vielen Pferdebesitzern vernetzt. „Sehnenprobleme, einseitige Belastungen, verhärtete Muskulatur – es hat immer top funktioniert. Doch da ich wusste, dass wir auch vielen Menschen damit helfen können, daher habe ich es nach und nach in den Pavillon Vellberg einfließen lassen.“

Heute ist die Matrix-Rhythmus-Therapie dort den ganzen Tag im Einsatz. Außer Frank Reichert behandelt auch noch eine weitere Physiotherapeutin mit dem Matrixmobil. „Für mich ist die Matrix-Rhythmus-Therapie die Basistherapie, um das Gewebe leistungsfähiger zu machen. Sie kommt auch immer bei stagnierenden Fällen zum Einsatz – mit sehr großem Erfolg. Dementsprechend dann natürlich auch um verhärtetes Gewebe weich und locker zu machen, damit Bewegung überhaupt erst möglich ist.“

Ganzheitliches Gesundheitszentrum

Der Pavillon Vellberg ist ein ganzheitliches Therapiezentrum für aktive Gesundheit, das mitten auf der grünen Wiese steht. „Wir sind voll in der Prärie“, erzählt Frank Reichert, der das Zentrum mit zwei Partnern leitet. „Viele unserer Patienten fahren weite Wege. Doch sie schätzen, dass sie hier alles unter einem Dach bekommen: Physiotherapie, Osteopathie, Logopädie, Medizinische Trainingstherapie, Motivation, Persönliche Betreuung, Podologie und die Matrix-Rhythmus-Therapie.“

„Dabei bekommen die Patienten nichts Vorgefertigtes von der Stange, sondern individuelle Betreuung und auf sie zugeschnittenes persönliches Training“, erzählt Frank Reichert. „Unser Ziel ist es immer, den Menschen sehr schnell wieder in den normalen Alltag zu integrieren. Dabei spielt auch die Matrix-Rhythmus-Therapie eine große Rolle. Denn wenn ein Patient die Therapie mal gespürt hat, dann ist er auch überzeugt und bleibt dabei.“

Frank Reichert hat zahlreiche Qualifikationen und Zusatzausbildungen. Zuerst hat er eine Ausbildung als Sport- und Gymnastiklehrer, dann hat er Sport mit dem Schwerpunkt Rehabilitation und Prävention an der Uni Heidelberg studiert. Hier hat sich Frank Reichert unter anderem mit dem Thema Leistungsdiagnostik und Zellstoffwechsel beschäftigt. Dazu ist er immer noch in kollegialem Kontakt mit einem Heidelberger Reha-Zentrum. Dort hat er auch eigene Bewegungsprogramme zur schnellen Wiedereingliederung von Patienten entwickelt. „Doch nicht nur ich, auch alle unsere Mitarbeiter sind höchst qualifiziert,“ sagt Frank Reichert. „Wir legen als Team sehr starken Wert auf Qualifikation und somit am Puls der Zeit zu sein.“ Stolz ist er auch darauf, dass es wenig Fluktuation im Pavillon Vellberg gibt, weil auch Therapeuten hier gern arbeiten.

Frank Reichert selbst ist dauernd am Sport machen. Zudem macht er seinen Patienten die Übungen vor. Dabei variiert er immer wieder, damit sich keine Routine einschleicht. So bleibt er auch selbst immer fit und motiviert.  Bei seinen Patienten ist die Motivation mit ein Grund, warum sie dann auch bleiben, wenn sie gesund sind: Beim medizinischen Training, bei einem der vielen Kursangebote oder auch zum Wellnessen. Und wie geht es seinem Pferd? „Immer noch gut“, lacht Frank Reichert. „Er ist mittlerweile schon sehr alt, aber immer noch gut in Form, dank Matrix-Rhythmus-Therapie, die er immer wieder mal bekommt.“

Praxis-Schwerpunkte

Physiotherapeutische Behandlung, Orthopädische Erkrankungen, Bandscheibenvorfall, Bänderriss, Engpasssyndrom, Fersensporn, Frozen Shoulder, Golferellenbogen, Hüftdysplasie, Impingement Syndrom, Kreuzbandriss, Meniskusriss, Morbus Sudeck, Muskelverletzungen, Frakturen, Rückenschmerzen, Schultergelenksentzündung, Schulterschmerzen, Skoliose, Tennisarm, Wirbelsäulenverletzungen, Schwellungen, Verspannungen, Spastik, Kapselstress, eingeschränkte Beweglichkeit nach Operationen, Unfällen, Ruhigstellungen, Kapselfibrose, Narben, CMD-Craniomandibuläre Dysfunktionen, Verwachsungen, Haltungsschäden, Spitzfuß, Kontraktur, Akute Schmerzen, chronische Schmerzen, Migräne, Phantomschmerzen, Beschleunigung der Nervengeneration z.B. bei Tinnitus oder Karpal-Tunnel- Syndrom, Beschleunigung der Regeneration bei Erkrankungen des chronisch-degenerativen Formenkreises wie Rheuma, Fibromyalgie, Osteoporose oder Arthrose, Wiederherstellung des feinen Gefäßsystems z.B. bei Ulcus Cruris, Cellulite oder Krampfadern, Artikulations-Störungen, Redefluss-Störungen, Stottern, Poltern, Funktionelle und organische Stimmstörungen, Funktionsstörungen im Mund- und Gesichtsbereich, z.B. Zungenfehlfunktionen, Sprech- und Sprachstörungen bei/ durch neurologische(n) Erkrankungen, z.B. nach einem Schlaganfall, Unfall, Schädel-Hirn-Trauma, Tumor oder bei degenerativen Erkrankungen, wie Morbus Parkinson oder Multipler Sklerose, Höreinschränkungen, Störungen der auditiven Wahrnehmung und/oder Verarbeitung, Wortfindungsstörungen, diabetisches Fußsyndrom, Orthosen, Hornhaut-Probleme, Nagelkorrekturspangen, Fußerkrankungen, Nagelpilzerkrankungen

Eingesetzte Therapien: Physiotherapie, Ergotherapie, Sporttherapie, Logopädie, Matrix-Rhythmus-Therapie, parietale Osteopathie, myofasciale Osteopathie, viscerale Osteopathie, cranio-sacrale Osteopathie, Podologie, Medizinische Trainingstherapie, Personal-Training, Präventives Training, Wellness und Prävention: Aromaölmassagen, Rückenmassagen, Fussreflexzonenmassage, Shiatsu Akupressur, Anti-Aging Gesichtsbehandlung, Wirbelsäulenmassage nach Breuss, Hausbesuche

Trainingskurse: Bauch Beine Po, Cross Training (Outdoor), Iron System ™, Indoor Cycling, Step and Style, Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule, Sturzprophylaxe/ Koordinationstraining, Yoga, HIIT/Functional Training