Hinweis zur Matrix-Rhythmus-Therapie

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.

»Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine komplett andere Behandlungsmethode als alle, die ich bisher kannte«

Kontakt

Alexandra Dragomir-Pallauf
Physiotherapeutin

Sternstrasse 11
85386 Günzenhausen

Telefon 0 81 33 90 82 22
E-Mail info@physiotherapie-pallauf.de
Web www.physiotherapie-pallauf.de

»Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine komplett andere Behandlungsmethode als alle, die ich bisher kannte«

Über Alexandra Dragomir-Pallauf

Alexandra Dragomir-Pallauf ist Physiotherapeutin. Ihre Praxis in Günzenhausen gibt es seit 1999. Alexandra Dragomir-Pallauf hat vier Teilzeit Mitarbeiterinnen und beschäftigt noch zwei Freiberufler. Gemeinsam ist allen, dass sie viel Wert auf harmonisches Miteinander legen. Folglich beschreiben viele Patienten die Praxisatmosphäre damit, dass es einfach schön ist, hereinzukommen. Der Schwerpunkt der Praxis von Alexandra Dragomir-Pallauf und ihren Mitarbeitern liegt bei allen orthopädischen und neurologischen Beschwerden bei Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren. Dabei verfolgt die Praxis einen ganzheitlich-orientierten Ansatz. Sie machen auch Hausbesuche, überwiegend bei den neurologischen Erkrankungen. Dazu gibt es noch einen Präventionsbereich und Kurse für Pilates und Yoga.

Zur Matrix-Rhythmus-Therapie kam Alexandra Pallauf über ihren Zahnarzt. „Er hat von dieser Therapie geschwärmt und dann habe ich mir eine Therapeutin in der Nähe gesucht und das ausprobiert. Ich war zunächst skeptisch wegen des Gerätes. Denn eigentlich will ich nicht mit Geräten arbeiten. Doch das hat sich schnell gelegt“, lacht Alexandra Dragomir-Pallauf. „Nach der Behandlung habe ich direkt gespürt wie locker ich war. Auch dass ich zwei Tage lang einen Muskelkater hatte, hat mich beeindruckt. Ich habe eigentlich nie einen. Die Matrix-Rhythmus-Therapie ist eine ganz andere Behandlungsmethode als alle, die ich bisher kannte.“

Davon profitieren jetzt auch ihre Patienten, denn das Matrixmobil ist im Dauereinsatz. Meistens lässt sie es in ihre Behandlung mit einfließen, doch immer mehr Patienten ergreifen die Gelegenheit zu einer längeren Behandlung. „Besser ist es, wenn man mehr Zeit für die Matrix-Rhythmus-Therapie hat“, sagt sie. „Zu den größten Erfolgen zählen bisher die Behandlung eines Fersensporns, eine Achillessehnen-Ruptur nach einer Operation, sowie ein Tennisellenbogen. Dazu kommen immer wieder Nacken- und Rückenbeschwerden.“

Alexandra Dragomir-Pallauf nutzt auch selbst die Matrix-Rhythmus-Therapie. Sie und eine Kollegin behandeln sich gegenseitig. Dazu macht sie Pilates und Yoga und liebt den Radsport, hier besonders Mountainbiken und Rennrad fahren.

Praxis-Schwerpunkte

Behandlungsfelder:
Alle orthopädischen und neurologischen Beschwerden bei Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren wie Erkrankungen des Bewegungssystems, Ischialgie, Lumbalgie, chronische Schmerzen, Skoliosen, koordinativen Veränderungen, Schulterschmerzen,
Tennisellenbogen, Achillessehnenreizungen, Bänderdehnungen an Fuß- und Kniegelenken, Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule, Lymphödeme, Muskelverspannungen, Muskelverhärtungen, Stress, Schlaflosigkeit, Kopfschmerz,
spontanen Verletzungen, Nachbehandlung von Sportunfällen, Aktive Betreuung von Sportveranstaltungen und Vereinen, Sportverletzungen, Epicondylopathien, Achillodynien, chronische Lumbalgien, HWS Verletzungen, Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Fersensporn, ISG-Problematiken, Achillessehnen-Ruptur, Schlaganfall, Halbseitenlähmung, MS, Neurorehabilitation, Hausbesuche, Prävention

Behandlungsmethoden:
Physiotherapie, Krankengymnastik, Sportphysiotherapie, Triggerpunkt Therapie, Matrix-Rhythmus-Therapie, Lymphdrainage, Wirbelsäulentherapie nach Dorn, Gelenk- und Weichteil-Therapie nach Dr. Cyriax, Manuelle Therapie, Bobath, cranioSakrale Therapie nach Dr. John Uplegder, Aromatherapie, Ayurveda, Akupunkt Meridian Massage, Breuss Massage, Fußreflexzonentherapie, Hot Stone Massage, Rückenschule für Senioren, Rückenschule für Erwachsene, Rückenschule für Kinder, Körperstraffung/Bodystyling-Training, Pilates, Yoga