Hinweis zur Matrix-Rhythmus-Therapie

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.

»In der Säuglingstherapie ist die Matrix-Rhythmus-Therapie ein wichtiger Baustein in meiner Praxis«

Kontakt

Veronika Stricker-Lindlbauer
Physiotherapeutin

Physiotherapie Obermenzing
Bauseweinallee 2
81247 München

Telefon 089/89197922
E-Mail info@physiotherapie-obermenzing.de
Web www.physiotherapie-obermenzing.de

»In der Säuglingstherapie ist die Matrix-Rhythmus-Therapie ein wichtiger Baustein in meiner Praxis«

Über Veronika Stricker-Lindlbauer

Die Physiotherapeutin Veronika Stricker-Lindlbauer hat zahlreiche Zusatzausbildungen. Dazu gehören unter anderem die Manuelle Therapie, Vojta und die Craniosacrale Therapie. Zusätzlich führt sie auch einen Bachelor der Physiotherapie.

Zur Matrix-Rhythmus-Therapie kam Veronika Stricker-Lindlbauer durch einen Beitrag in einer Fachzeitschrift. „Überzeugt hat mich die Matrix-Rhythmus-Therapie durch das selbst erspüren“, erzählt sie. Seitdem ist die Matrix-Rhythmus-Therapie in ihrem Behandlungskonzept ein wesentlicher Baustein. Ein sehr großer Schwerpunkt in der Physiotherapie Praxis Obermenzing, die Veronika Stricker-Lindlbauer mit einer weiteren Praxisinhaberin führt, ist die Säuglingstherapie. „Hier kommt die Matrix-Rhythmus-Therapie immer mehr zum Einsatz. Einmal bei Regulationsstörungen, also bei Säuglingen, die sehr erregbar sind. Aber auch bei Schiefhälsen und anderen neuro-orthopädischen Krankheitsbildern.“ Kinder und Säuglinge, neurologische Erkrankungen und chronische Schmerzpatienten – das sind die Schwerpunkte in Veronika Stricker-Lindlbauers Behandlungsarbeit.

Doch die Praxis Obermenzing behandelt nicht nur Säuglinge, sondern alle Funktionsstörungen des Bewegungssystems bei Kindern und Erwachsenen, sowie neurologische Störungen und Störungen des zentralen Nervensystems. „Das Gute an unserer Praxis ist, dass wir 14 Mitarbeiter haben, die alle unterschiedliche Ausbildungsschwerpunkte haben. So können wir das gesamte Spektrum abdecken und in unserer Praxis zum Beispiel Bobath und Vojta für die neurologischen Erkrankungen anbieten und zwar für Kinder und für Erwachsene.“
„Auch bei den neurologischen Erkrankungen ist die Matrix-Rhythmus-Therapie, von der ich sehr überzeugt bin, oft und gern im Einsatz“ erzählt Veronika Stricker-Lindlbauer. „Sehr deutlich wahrnehmbar ist das Vorher-nachher der Spannung im Körper.“

In ihrer Freizeit hat Veronika Stricker-Lindlbauer das Laufen angefangen, angespornt von einer Kollegin, mit dem Ziel, dass die Praxis als Staffel bei einem Marathonlauf mitmacht. So etwas macht ihr großen Spaß. Sie ist auch begeisterte Reiterin mit eigenem Pferd. Doch das wichtigste ist ihr die Familie und der Familienhund.

Praxis-Schwerpunkte

Orthopädische und neurologische Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen, Privat und Kasse, chronische Schmerzpatienten, physiologisches Gangtraining, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Fibromyalgie, Stress, Schiefhals, Säuglingsskoliose, Skoliose, Hüftdysplasie, Regulationsstörungen, Schreikinder, Bewegungseinschränkungen, akute und chronische Störungen im Bewegungssystem, Gelenkerkrankungen, Rheuma, Arthritis, Arthrose, Durchblutungsstörungen, Schwellungen, Narben, Fehlstellungen, Schmerzen, Traumas, Ischialgien, Querschnittslähmung, Kau- und Schluckstörungen, Bandscheibenvorfall, Multiple Sklerore, Paresen, Lähmungen, Verspannungen

Behandlungsmethoden:
Manuelle Therapie, Vojta, Bobath, Craniosacrale Therapie, Matrix-Rhythmus-Therapie, Myofascial Release, Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales, Locomat Therapie, Biofeedback Therapie, Massagetherapie, Atemtherapie, Krankengymnastik, Manuelle Lymphdrainage, Elektrotherapie, Kinder Therapie, Wärme-/Kälte-Therapie