Hinweis zur Matrix-Rhythmus-Therapie

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.

»Querschnittpatienten verspüren eine höhere Sensibilität. Sie können noch vorhandene Restfunktionen leichter abrufen.«

Kontakt

Maike Behler
Sportwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation

AMBULANTICUM® GmbH
Leharweg 2
58313 Herdecke

Telefon 02330 806950

»Querschnittpatienten verspüren eine höhere Sensibilität. Sie können noch vorhandene Restfunktionen leichter abrufen.«

Maike Behler – Ansprechpartnerin im Ambulanticum

Zur Person:
Die Sportwissenschaftlerin Maike Behler ist eine von über zwanzig Therapeuten im Ambulanticum® in Herdecke. Hier sorgen Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Sportwissenschaftler für Kinder und Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen, wie Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Querschnittlähmung. ICP oder Hirnblutung.
Das Besondere im Ambulanticum® – Patienten werden nicht nur nach der Akutphase behandelt, sondern speziell als „austherapiert“ deklarierte in der Regel meist mehrfach Schwerstbetroffene sind im Ambulanticum® willkommen!

„Lohnendes Ziel ist stets ein selbstbestimmtes Leben und mehr Lebensqualität für unsere Patienten“, betont Maike Behler. „Hier bietet das Ambulanticum® verschiedene auf den Patienten individuell abgestimmte Konzepte. Dafür haben wir ein einzigartiges Geräteangebot. Zum Beispiel können Querschnittgelähmte mit Hilfe unserer Lokomaten® Gehen und können somit ganz anders trainiert werden. Zu dem nutzen wir die Vorteile biofeedbackgestützter Therapie. Unser gesamtes Therapeutenteam aus verschiedensten Fachdisziplinen wendet fachkundig die Matrix-Rhythmus-Therapie an.“

Seit 2017 besteht eine enge Zusammenarbeit und Kooperation mit dem Dr. Randoll Institut. Daher weilt Dr. Ulrich Randoll oft im Ambulanticum® in Herdecke und hat hier alle Therapeuten in der Matrix-Rhythmus-Therapie geschult und aktiv während der Therapien begleitet.

Maike Behler selbst arbeitet seit Abschluss ihres Studiums der Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation im Ambulanticum®. Sie hat zahlreiche Fortbildungen von der Medizinischen Trainingstherapie (MTT und MTT Neurologie), bis zu Taping, Gehen verstehen, Facial Fitness, Athletic Training, Medical Flossing und der Matrix-Rhythmus-Therapie absolviert.

Praxis-Schwerpunkte

Neurologische Erkrankungen: Schlaganfall, Querschnittlähmung, Lendenwirbelsäule neu, Tetraplegiker, Schädel-Hirn-Trauma, Skoliose, Achillodynie, Polytrauma, Apoplex, Unfallverletzungen, Sportverletzungen, Endoprothesen, orthopädische Beeinträchtigungen, Armplexuslähmung, Aphasien, Dysarthrien, Dysarthrophonien, Dysphagien, Stimmstörungen, Fazialisparesen, Sprechapraxien, M. Parkinson, Wachkoma, Trachealkanülen, Aufmerksamkeitsstörungen, Konzentrationsstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Hilfe bei der Bewältigung des Alltags, Schmerz- und Schlafstörungen, Depressionen, Krankheitsverarbeitung, Beratung von Angehörigen,
Amputation, Morbus Bechterew, Morbus Sudeck, Rückenschmerz, Schädel-Hirn-Trauma, Schädelhirntrauma, Schlaganfall, Multiple Sklerose, MS, Parkinson, Psychosomatik, psychosomatische Beschwerden, psychomotorische Förderung, chronische Störungen des Bewegungsapparats, chronische Schmerzen, Bewegungsstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Koordinationsschwierigkeiten, Gleichgewichtsprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Fehlbildungen, Haltungsschäden, Prävention, Rehabilitation, Armplexusparese, Amputation, Skoliose, psychomotorische Förderung, Frozen Shoulder, Schultersteife, Nackensteife, neuropsychologische und kognitive Defizite sowie Beeinträchtigungen im facio-oralen Bereich

Besonderheit: Patienten werden nicht nur nach der Akutphase behandelt, sondern speziell als „austherapiert“ deklarierte i.d.R. meist mehrfach Schwerstbetroffene sind im Ambulanticum® willkommen!

Behandlungsverfahren: Kombination aus Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Sporttherapie, Modernste robotikassistierte und computergestützte Biodfeedback-Therapie, Lokomat® Pro, Einzeltherapien, Medizinische Trainings Therapie (MTT), Medizinische Trainings Therapie Neurologie, Matrix-Rhythmus-Therapie (MaRhyThe®), Lokomat® Pro Therapie, Krankengymnastik am Gerät, Training auf dem C-Mill, Bewegungstherapie, Gleichgewichtstraining, Funktionelles Training, Koordinationstraining, Spielerisches Training, 3D Spacecurl, Sporttherapie, Therapeutisches Klettern, SpaceCurl, Terrasensa, Fit Vibes, Armeo® Spring, Armeo® Power, Pablo® System, Amadeo® Rehabilitation, Terrasensa®, Fitvibe®, Posturomed, Valedo® Motion, Motomed®, Kletterwand, Therapiegarten, Kognitionstraining, Bewegungsanalyse, Ganganalyse, Balancetrainer, Spiegeltherapie, Perfetti-Konzept, verschiedene Kleingeräte